alt

Der apoBank Kontowechselservice

Der Service für den Umzug Ihres Kontos


Wechseln Sie mit Ihrem Konto zu uns. Unser Kontowechselservice ist einfach und schnell. Wichtig zu wissen: Erst zu Ihrem Wunschtermin wird Ihr bisheriges Konto geschlossen.
  • Ihre bestehenden Lastschriften und Gutschriften werden übernommen.
  • Sie erhalten eine Übersicht aller einzurichtenden und von ihrem Konto abgehenden Daueraufträge.
  • Sie können auch ein Kündigungsschreiben für Ihr altes Konto erstellen und Ihre regelmäßigen Zahlungspartner über Ihre neue Kontoverbindung informieren

Kontowechsel in vier Schritten


 
  1. Neues Konto bei Ihrer apoBank eröffnen - sofern Sie noch kein Konto besitzen.
  2. Die Daten Ihres bisherigen Kontos einfach in unseren Kontowechselservice eingeben
  3. Bisherige Lastschriften und Daueraufträge überprüfen und Änderungsmitteilungen für Ihre  Zahlungsempfänger erstellen – entweder für den direkten Versand durch uns oder als Download zum Selbstausdrucken
  4. Auf Wunsch: Ihr altes Konto schließen, indem Sie das Kündigungsschreiben automatisch erstellen und uns zusenden

Ihre Vorteile mit unserem Kontowechselservice


  • Einfacher und schneller Kontowechsel
  • Übernahme Ihrer bestehenden Lastschriften, regelmäßigen Gutschriften auf Ihr Konto und Ihrer Daueraufträge
  • Vordrucke und Musteranschreiben, um Ihre bisherigen Zahlungspartner über Ihr neues Konto zu informieren
  • Erstellung eines Kündigungsschreibens für Ihr altes Konto

Die Voraussetzungen, um unseren Kontowechselservice nutzen zu können

Damit Sie unseren Kontowechselservice nutzen können, müssen Sie ein neues Konto bei uns eröffnet haben.

Wir empfehlen Ihnen zudem, unseren Kontowechselservice mit Ihrem Tablet oder Smartphone durchzuführen. Mittels Touchscreen können Sie über den Kontowechselservice alle Ihre Schreiben mit Ihrer Unterschrift versehen.

Sie können die Schreiben im Anschluss online durch uns versenden oder zum selbstständigen Versand ausdrucken. Für den eigenhändigen Versand benötigen Sie einen Drucker.

Häufige Fragen

Wieso werden die Zugangsdaten zur bisherigen Bankverbindung benötigt?

Die Zugangsdaten zum Konto bei Ihrer alten Bank dienen dazu, die bisherigen Zahlungspartner und Daueraufträge übersichtlich aufzulisten. So sparen Sie viel Zeit: Sie müssen Ihre Unterlagen und Kontoauszüge nicht durchsuchen.

Welche Daten werden verarbeitet?

Folgende Daten werden benötigt:
  • Ihre Anschrift als Absenderadresse für die Erstellung der Anschreiben an Ihre Zahlungspartner,
  • Ihre Bankleitzahl und die Zugangsdaten zum Online-Banking, falls Sie die automatische Ermittlung der Zahlungspartner und Daueraufträge wünschen,
  • Ihre handschriftliche Unterschrift, falls Sie einen Online-Versand der Änderungsmitteilungen an Ihre Zahlungspartner wünschen.

Wichtig: Ihre Daten werden nur einmalig verarbeitet, verschlüsselt übertragen und unmittelbar nach dem abgeschlossenen Kontowechselservice wieder gelöscht. Zu keinem Zeitpunkt werden Ihre Daten an Dritte übermittelt oder für andere Zwecke genutzt.

Werden alle Zahlungspartner automatisch erkannt?

Je nach Bank sind über den Online-Banking-Zugang der Bank, die das alte Konto führt, viele zurückliegende Buchungen abrufbar. Für fehlende Zahlungspartner macht Ihnen das System Vorschläge, wenn diese in der Buchungsliste im Online-Banking nicht mehr aufgeführt werden. So kann zum Beispiel eine Kfz-Versicherung, die nur am Jahresanfang abgebucht wird, benachrichtigt werden.

Was muss ich nach dem Kontowechsel tun?

Nach erfolgreicher Durchführung stellen wir Ihnen eine Checkliste zur Verfügung. Mithilfe dieser Liste überprüfen Sie bitte, ob alle Zahlungspartner bei der nächsten Lastschrift Ihre neue Kontoverbindung übernommen haben.

Legen Sie bitte außerdem Ihre Daueraufträge anhand der Checkliste in Ihrem neuen Online-Banking an. Um doppelte Ausführung zu vermeiden, sollten Sie die Daueraufträge gleichzeitig bei Ihrer bisherigen Bank löschen. Prüfen Sie ebenso die Anpassung Ihres alten Freistellungsauftrages und ändern Sie diesen bei Bedarf.

Wie unterschreibe ich die Mitteilung für den Kontowechsel?

Sie können Ihre Unterschrift einfach per Smartphone oder Tablet mit Touchscreen tätigen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie direkt bei der Durchführung.

Erhalte ich eine Kopie der Anschreiben?

Transparenz ist uns sehr wichtig. Daher erhalten Sie nach dem Kontowechsel eine Übersicht mit allen für Sie erstellten Dokumenten per E-Mail oder zum direkten Download.

Kann ich mein altes Konto über den Kontowechselservice kündigen?

Die Rechtslage ermöglicht es uns leider nicht, Ihr Konto direkt zu kündigen. Allerdings bereiten wir Ihr Kündigungsschreiben vor, das Sie nur noch unterschrieben an Ihre bisherige Bank senden müssen.

Wie lange dauert ein Kontowechsel?

Die Dauer ist abhängig von Ihren Zahlungspartnern und kann daher von Kunde zu Kunde variieren. Entscheidend für einen reibungslosen Übergang ist die Berücksichtigung folgender Faktoren:
  • Zeitpunkt der Benachrichtigung der Zahlungspartner,
  • Postlaufzeiten,
  • (Vorlauf-)Zeiten für die Bearbeitung beim Zahlungspartner.
Wir empfehlen Ihnen daher, Ihr altes Konto ungefähr noch sechs bis acht Wochen parallel zum neuen Konto bestehen zu lassen.

Kontowechsel nach Zahlungskontengesetz

Alternativ steht Ihnen die Kontowechselhilfe nach Zahlungskontengesetz zur Verfügung. Über die kostenlose Kontowechselhilfe wird ein Kontowechsel unter Einbeziehung Ihrer bisherigen Bank innerhalb von 12 Bankarbeitstagen abgeschlossen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wie können wir Ihnen helfen?

Hier bitte nur Ziffern ohne Leerzeichen eingeben.
+49 2115998 0
Hotline Kundenservice | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr
+49 116 116
Hotline Kartensperre 116 116
+49 2115998 8000
Hotline eBanking | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr
+49 2115998 5000
Hotline Kontoservice | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.