Gehalt und Arbeitszeit

Wie viel verdient ein Apotheker*? Und welche Arbeitszeit hat er?

Wie viel verdient ein Apotheker im ersten Berufsjahr und welche Steigerungen sind mit zunehmender Berufserfahrung zu erwarten? Fragen, die auch aktuell für viele angestellte Apotheker von Bedeutung sind. Erfahren Sie hier, was ein angestellter Apotheker in der Offizin oder einer Krankenhausapotheke verdient. Sie möchten außerdem wissen, welche Arbeitszeiten Apotheker haben? Auch dazu geben wir Ihnen Informationen.

Das verdienen angestellte Apotheker

Die Höhe des Gehalts eines Apothekers richtet sich danach, ob er in einer öffentlichen Apotheke oder in einer Krankenhausapotheke angestellt ist und weiterhin, in welcher Tariforganisation eine Mitgliedschaft besteht. Apotheker, die in einer öffentlichen Apotheke angestellt sind, verdienen im ersten Berufsjahr durchschnittlich 3.463,00 Euro (nach Gehaltstarifvertrag ADA; nach Gehaltstarifvertrag TGL Nordrhein 3.409,00 Euro) bei einer Arbeitszeit von 40 Wochenstunden. Hinzu kommen Notdienstbereitschaften, die von Apothekern geleistet werden müssen. Diese werden vom Apothekeninhaber festgelegt und dürfen die Höchstarbeitszeit von zehn Stunden pro Tag nicht überschreiten.

Ist ein Apotheker in einer Krankenhausapotheke von Kliniken öffentlicher Träger angestellt, richtet sich das Gehalt nach den Tarifverträgen des öffentlichen Dienstes (TVöD). Eine Eingruppierung erfolgt üblicherweise in die Tarifgruppen 14 oder 15. In dem Stufensystem können die Angestellten dann mit den Berufsjahren aufsteigen: von Stufe 1 in Stufe 2 nach einem Jahr, nach zwei weiteren Jahren in Stufe 3 und nach drei weiteren Jahren in Stufe 4. So verdient ein angestellter Apotheker in einer Krankenhausapotheke im Jahr 2019 4.335,98 Euro (Tarifgruppe 14 TvöD), 184,33 Euro monatlich mehr als in 2018, oder 4.788,65 Euro (Tarifgruppe15), 204,16 Euro monatlich mehr als in 2018. In Stufe 6 verdient ein Apotheker 6.293,73 Euro (Tarifgruppe 14), 174,56 Euro monatlich mehr als in 2018, oder 6.854,95 Euro (Tarifgruppe 15), 187,28 Euro monatlich mehr als in 2018. Die Arbeitszeitregelung für Apotheker in Krankenhausapotheken wird ebenfalls durch die Tarifverträge des öffentlichen Dienstes bestimmt.

Wenn Kliniken von anderen Trägern geführt werden, beläuft sich das Bruttogehalt von angestellten Apothekern meistens auf einen Wert zwischen 3.500,00 und 7.000,00 Euro im Monat.

Öffentliche Apotheke

Tarifverträge im Apothekenwesen werden zwischen der Apothekengewerkschaft ADEXA und dem Arbeitgeberverband Deutscher Apotheken (ADA) bzw. der Tarifgemeinschaft der Apothekenleiter Nordrhein (TGL-Nordrhein) abgeschlossen. Bei der Vergütung angestellter Apotheker ist grundsätzlich zu klären, ob Arbeitnehmer und Arbeitgeber Mitglied in ihren jeweiligen Tariforganisationen sind. Ist dies der Fall, besteht der Anspruch auf Leistungen nach dem Gehaltstarifvertrag, der zwischen ADEXA und dem ADA bzw. der TGL-Nordrhein geschlossen wird.1 Neben dem Brutto-Monatsgehalt (siehe unten) ergeben sich zusätzliche Vergütungsbeträge für Notdienstbereitschaften.

Gehaltstabellen und Arbeitszeit

Gehaltstarifvertrag ADA (Stand: 01.09.2018)
  €/Monat
1. Berufsjahr 3.463,00
2.-5. Berufsjahr 3.573,00
6.-10. Berufsjahr 3.839,00
ab dem 11. Berufsjahr 4.199,00
Gehaltstarifvertrag TGL Nordrhein (Stand: 01.01.2018)
  €/Monat
1. Berufsjahr 3.409,00
2.-5. Berufsjahr 3.530,00
6.-7. Berufsjahr 3.739,00
8.-9. Berufsjahr 3.973,00
ab dem 10. Berufsjahr 4.080,00
Arbeitszeit

Arbeitszeit [Stand: 01.01.2015 (BRTV) bzw. 01.01.2011 (RTV)]

Tarifverträge im Apothekenwesen werden zwischen der Apothekengewerkschaft ADEXA und dem Arbeitgeberverband Deutscher Apotheken (ADA) bzw. der Tarifgemeinschaft der Apothekenleiter Nordrhein (TGL-Nordrhein) abgeschlossen. Bei der Arbeitszeit angestellter Apotheker ist grundsätzlich zu klären, ob Arbeitnehmer und Arbeitgeber Mitglied in ihren jeweiligen Tariforganisationen sind. Ist dies der Fall, dann gehen die Bestimmungen zu Arbeitszeiten, Urlaub etc. auf den Rahmentarifvertrag zurück, der zwischen ADEXA und dem ADA bzw. der TGL-Nordrhein geschlossen wird.2
 

Bundesrahmentarifvertrag (BRTV) bzw. Rahmentarifvertrag Nordrhein (RTV):
 

  • Die regelmäßige Arbeitszeit ohne Ruhepausen beträgt wöchentlich 40 Stunden.
  • Eine Notdienstbereitschaft wird durch den Apothekeninhaber festgelegt. Die zur Ausübung der Notdienstbereitschaft berechtigten Mitarbeiter sind neben der regelmäßigen Arbeitszeit zur Notdienstbereitschaft verpflichtet. Dabei darf die gesetzliche Höchstarbeitszeit von 10 Stunden am Tag nicht überschritten werden.
  • Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit ist üblich.

Krankenhausapotheke

Für angestellte Apotheker in Krankenhausapotheken von Kliniken öffentlicher Träger gelten die Tarifverträge des öffentlichen Dienstes (TVöD). Apotheker werden hier üblicherweise in die Tarifgruppe 14 oder 15 (Apotheker als Leiter von Apotheken) und je nach Berufsjahren in den Stufen 1-6 (nach einem Jahr Stufe 2, nach zwei weiteren Jahren Stufe 3, nach drei weiteren Jahren Stufe 4 usw.) eingruppiert. Angestellte Apotheker in Krankenhausapotheken von Kliniken anderer Träger verdienen meistens ein monatliches Bruttogehalt von ca. 3.500-7.000 Euro.

Gehaltstabellen und Arbeitszeit

Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst Bereich Bund (gültig ab 01.04.2019)
€/Monat 1 2 3 4 5 6
Entgeltgruppe 14 4335,98 4655,42 5025,89 5451,94 5950,88 6293,73
Entgeltgruppe 15 4788,35 5141,23 5481,38 6004,84 6517,61 6854,95
Arbeitszeit

Für angestellte Apotheker in Krankenhausapotheken von Kliniken öffentlicher Träger gelten die Tarifverträge des öffentlichen Dienstes (TVöD).


Umfrage

Werden Sie mitentwickler

Für die Zukunft planen wir, Sie an dieser Stelle noch besser zu unterstützen. Dazu wollen wir eine eigene praxisnahe und individuelle Datenbank schaffen.

Wissen, was wirklich zählt. Karriereumfrage für angestellte Heilberufler. Über die Arbeit tauschen sich Kollegen oft aus, über die Rahmenbedingungen der Beschäftigung eher selten. Dabei geben gerade sie Orientierung bei wichtigen beruflichen Entscheidungen. Mit einem neuen Online-Tool wollen wir mehr Transparenz in den entscheidenden Karrieredimensionen Gehalt, Arbeitszeit und Work-Life-Balance schaffen - damit auch Sie einordnen können, wie viel Sie im Vergleich zu anderen praktizierenden Ärzten arbeiten und verdienen.

Helfen Sie uns, gemeinsam eine valide und realitätsnahe Datenbasis aufzubauen. Wir suchen Angestellte aller Heilberufsgruppen mit individuellen Qualifikationen und Berufserfahrungen.


Quellen:

https://www.adexa-online.de/tarife-recht/tarifpolitik/

https://www.aerzte-finanz.de/Services/Apotheker-was-nun/Anstellung/Tarifliche-Situationangestellter-Apotheker

https://www.hs-schmalkalden.de/studium/studienangebot-hs-schmalkalden/berufsbegleitende-zertifikatsstudien/apothekenbetriebswirt-fh/was-verdient-ein-apotheker.html

http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tvoed/bund?id=tvoed-bund-2019&matrix=1

 

1Ausnahmen: Nordrhein (Gehaltstarifvertrag TGL Nordrhein) und Sachsen (ohne Tarifvertrag).

2Ausnahmen: Nordrhein (Rahmentarifvertrag Nordrhein) und Sachsen (ohne Tarifvertrag).

 

Hinweis: Oben aufgeführte Aussagen basieren auf eigenen Internetrecherchen, gültigen Tarifverträgen/Verordnungen sowie konsolidierten Erfahrungen unserer BeraterInnen aus zurückliegenden Kundengesprächen. Die Angaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen folglich lediglich als erste Orientierungshilfe für die eigene Karriereplanung.

 

*Zur besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form. Frauen und Diverse sind natürlich ebenso gemeint.