Health-Point Foundation

Health-Point Foundation


Die Health-Point Foundation (HPF) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in den USA und England. Die Hilfsorganisation hat sich während der Flüchtlingskrise 2015 gegründet und betreibt im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos eine Zahnstation.

Neben der zahnärztlichen Versorgung der Flüchtlinge setzt sich die Health-Point Foundation auch für die Aufklärung zur Mundhygiene in den umliegenden Lagern ein.

Zahnmedizinische Arbeit im Flüchtlingslager

In der Zahnstation im Camp Moria werden täglich etwa 25 bis 30 Patienten mit Hilfe von zwei mobilen zahnärztlichen Einheiten behandelt. Das Team der Station setzt sich aus Zahnärzten aus aller Welt zusammen und wechselt wöchentlich, da die Organisation auf die Arbeit von Freiwilligen angewiesen ist und sich nur durch Spenden finanziert.

Zudem werden auch Flücht­linge aus dem Lager angelernt, um als Übersetzer und Assistenzpersonal in der Zahnstation zu unterstützen. Die Ablenkung vom Lageralltag wirkt sich positiv auf die mentale Gesundheit der Flüchtlinge aus, zusätzlich erhalten sie Kreditpunkte, die bei der Bewertung ihrer Aufenthaltsanträge berücksichtigt werden.

Jede Woche finden Besuche der Schulen, Kindergärten und sonstigen Einrichtung in den umliegenden Lagern statt, um die Bewohner über Zahnhygiene zu informieren.

Um die zahnmedizinische Versorgung der Menschen im Camp weiterhin gewährleisten zu können, fördert die apoBank-Stiftung das Projekt mit einer Spende von 12.000 Euro zur Anschaffung einer neuen mobilen Dentaleinheit.

Unterstützung in der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie bestimmt aktuell das Leben der Menschen weltweit – auch die Zahnklinik musste ihre Arbeit vorübergehend einstellen. Um das Infektionsrisiko von außen zu verringern, wurde ehrenamtlichen Helfern aus dem Ausland der Zutritt zum Camp über Monate untersagt.

Auch wenn die Arbeit des deutschen Teams der Health-Point Foundation auf Lesbos voraussichtlich erst im Juli 2020 weitergehen kann, ist die neue Dentaleinheit bereits anderweitig zum Einsatz gekommen: Als im April 47 Flüchtlingskinder aus den Flüchtlingslagern der griechischen Inseln Chios, Samos und Lesbos nach Deutschland kamen, bot das HPF-Team rund um Zahnarzt Dr. Alexander Schafigh seine Hilfe an und besuchte die Kinder in ihrer Unterkunft im Landkreis Osnabrück.

Mit Hilfe des mitgebrachten Equipments - unter anderem der mobilen Einheit - konnten 37 Kinder und Jugendliche zahnärztlich untersucht und 11 von ihnen behandelt werden.

apobank-stiftung health-point foundation doktor schafigh bei zahnbehandlung
April 2020: Behandlung von Flüchtlingskindern mit der neuen Dentaleinheit im Landkreis Osnabrück.
+49 2115998 0
Hotline Kundenservice | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr
+49 116 116
Hotline Kartensperre 116 116
+49 2115998 8000
Hotline eBanking | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr
+49 2115998 5000
Hotline Kontoservice | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr