Cleft Kinderhilfe


Deutsche Cleft Kinderhilfe e.V.


Der Deutsche Cleft Kinderhilfe e.V. setzt sich weltweit für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten ein. Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Freiburg ist international tätig und betreibt Hilfsprojekte in Süd- und Zentralamerika, Asien und Afrika. Schwerpunktregionen sind Indien, Bangladesch, Pakistan, Bolivien, Vietnam und Ostafrika.

Ohne qualifizierte Behandlung leiden "Spaltkinder" ein Leben lang unter den Folgen der angeborenen Fehlbildung. Wegen ihrer Entstellung werden sie verspottet und sozial ausgegrenzt, leben mit ihren Familien am Rande der Gesellschaft. Je nach Art und Umfang der Fehlbildung kommen schwerwiegende funktionale Störungen hinzu: Die Kinder können nicht richtig essen und trinken, sprechen nur schwer verständlich.

Die Operation als zentrale Behandlungsmaßnahme

Zu den wichtigsten Maßnahmen gehört die Operation zum Verschluss der Spalte. Bei den meisten Patienten sind Lippe und Gaumen betroffen. Dann sind mindestens zwei Operationen nötig. Eine Operation kostet durchschnittlich 250 Euro. Sie gibt den Kindern und ihren Familien eine neue Lebensperspektive.

Hilfe für Spaltkinder in Bangladesch

Bangladesch zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Jährlich werden etwa 6.000 Kinder mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren. In den ländlichen Regionen fehlt es an der nötigen medizinischen Infrastruktur für Operationen. 2010 startete die Deutsche Cleft Kinderhilfe ein Projekt in Bangladesch. Seither konnte der gemeinnützige Verein mehr als 6.000 Operationen ermöglichen. 1.870 allein in 2019, durchgeführt bei Einsätzen in ganz Bangladesch von einem Team aus vier erfahrenen Chirurgen.

Die apoBank-Stiftung beteiligte sich in 2019 an den Operations-Kosten mit einer Spende in Höhe von 7.500 Euro.
Vorher-Nachher Bild einer gelungen Operation einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte bei einem Kind
Mohammad aus Bangladesch wurde mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren. Nach zwei erfolgreichen Operationen hat er gute Aussichten, ein Leben wie andere "normale" Kinder zu führen.

Hilfe für Spaltkinder in Bolivien

In Bolivien lebt knapp die Hälfte der Bevölkerung in Armut. Der Bedarf an qualifizierter medizinischer Hilfe für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten ist groß. Im Mai 2020 baute die Deutsche Cleft Kinderhilfe ihre Hilfe in Bolivien aus: Zu den zwei bestehenden Standorten in Tarija und La Paz kam ein neues Projekt in Cochabamba hinzu. Projektpartner ist die renommierte Organisation Ayninakuna.

Die apoBank-Stiftung unterstützt den Start des neuen Projekts im Oktober 2020 mit der Übernahme eines Operationskontingents im Wert von 9.000 Euro.

Mehr über die Arbeit des Deutschen Cleft Kinderhilfe e.V. erfahren Sie hier.
Eltern sitzen mit ihrem Kind im Behandlungszimmer beim Arzt
Elterngespräch vor dem Eingriff.
Anaesthesieteam der Organisation Ayninakuna in Bolivien
Anästhesieteam für die kleinen Patienten.
Kleiner Patient in OP Kleidung
Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Warteliste für betroffene "Spaltkinder" lang. Der kleine Patient hat die Operation bereits gut überstanden.