Nachhaltigkeit


Handlungsfeld: Gesellschaftliches Engagement

Nachhaltigkeit - Gesellschaftliches Engagement


Wie engagieren wir uns für die Gesellschaft?

Wir engagieren uns am Standort Düsseldorf, bundesweit und über unsere Stiftung weltweit für eine nachhaltige Entwicklung.

Unternehmen tragen eine große Verantwortung für das Gemeinwohl. Die Gesellschaft erwartet von ihnen zu Recht, dass sie etwas zurückgeben und sich als Corporate Citizen verhalten. Jenseits ihres Kerngeschäfts engagiert sich die apoBank für gemeinnützige Projekte – nicht nur am Standort der Zentrale in Düsseldorf, sondern bundesweit an den Filial-Standorten und über die apoBank-Stiftung weltweit.  

Engagement am Standort Düsseldorf

In Düsseldorf setzt sich die Bank zum Beispiel für die gesundheitliche Versorgung von Wohnungslosen und deren Tiere ein. Nicht krankenversicherte Personen können kostenlos an Sprechstunden des Vereins "Medizinische Hilfe für Wohnungslose in Düsseldorf" teilnehmen. Für die Tiere von obdachlosen Menschen bietet das Projekt "Underdog" des Vereins fiftyfifty mit einer mobilen Tierarztpraxis eine medizinische Versorgung. Auch Vielfalt in Kultur und Gesellschaft ist der apoBank ein wichtiges Anliegen. Daher fördert sie die junge Kunst mit der jährlichen Vergabe eines Jahresstipendiums für einen Studierenden der Kunstakademie Düsseldorf sowie dem Ankauf von Werken der jungen Talente.  

Das Engagement der apoBank-Stiftung

Die apoBank-Stiftung engagiert sich mit dem Programm "gemeinsam wachsen" gezielt für die Nachwuchsförderung akademischer Heilberufler, etwa mit Deutschlandstipendien. Die Stiftung fördert zudem mit dem Programm "einfach helfen" Projekte, die zur Stärkung und Zukunftsfähigkeit des deutschen Gesundheitswesens sowie zur Bildung, Gesundheitserziehung und medizinischen Versorgung - auch im Ausland - beitragen.

Neben der Förderung medizinischer Hilfsprojekte ist die apoBank-Stiftung selbst in Sambia aktiv. Dort hat sie in einer ländlichen Region eine Schule saniert. Diese garantiert den ortsansässigen Kindern einen kostenfreien Zugang zu Bildung, durch die wiederum eine dauerhafte Einkommensgenerierung ermöglicht werden soll. Mit Maßnahmen im Bereich der Gesundheitserziehung soll sich perspektivisch die Lebenssituation für Schule und Community verbessern.

Katastrophenhilfe der apoBank-Stiftung

Dem Stiftungszweck "Hilfe für Bedürftige auch im Katastrophenfall" folgend, hat die apoBank-Stiftung nach der Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 Spenden in Höhe von 500.000 Euro an Spendeninitiativen der Heilberufler ausgezahlt. Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie oder zum Beispiel nach dem Brand im Flüchtlingslager "Camp Moria" im Jahr 2020 hat die Stiftung mit Spenden unterstützt.

Unterstützung des freiwilligen Mitarbeiterengagements

Auch das freiwillige soziale Engagement ihrer Mitarbeitenden liegt der Bank am Herzen. So unterstützt sie dies zum Beispiel mit einem Social Day, den jeder für sein Herzensprojekt einsetzen darf. Finanziell unterstützt die Bank Projekte ihrer Mitarbeitenden mit ihrer Engagementbörse.

Das könnte Sie auch interessieren