apobank-stiftung logo

Weil uns mehr verbindet.

Die apoBank enagiert sich gemeinnützig.

Förderprogramm: einfach helfen.


Wir unterstützen Ihre guten Ideen.

Die apoBank-Stiftung unterstützt gemeinnützige bzw. mildtätige Projekte Dritter. Insbesondere engagiert sie sich für die Stärkung und Zukunftsfähigkeit des deutschen Gesundheitswesens, unterstützt Bildung, Gesundheitserziehung und medizinische Versorgung in Afrika.

Informieren Sie sich im folgenden zu unseren Projektkriterien und zur Antragsstellung.

 

Projektantrag und Kriterien

Projektkriterien

Verlässlichkeit, Freude, Disziplin und Verantwortung - diese Werte der apoBank bilden zugleich den Rahmen für die Projektauswahlkriterien der apoBank-Stiftung. Der Projektbeirat achtet auf:

  • Unmittelbarkeit: durch einen nachweislich praktischen Nutzen.
  • Innovationskraft: durch Alleinstellungsmerkmale gegenüber vergleichbaren Projekten.
  • Exzellenz: durch hohen Qualitätsanspruch, Effektivität und Effizienz.
  • Nachhaltigkeit: durch Hilfe zur Selbsthilfe und das Aufzeigen von Perspektiven.
  • Vernetzung: durch ein verbessertes Zusammenwirken von Menschen.
  • Modellcharakter: durch die Möglichkeit, übernommen und weiterentwickelt zu werden.

Projektantrag

Die apoBank-Stiftung freut sich auf Projektanträge von

  • Mitgliedern und Kunden der apoBank
  • Standesorganisationen des Gesundheitswesens
  • NGOs bzw. gemeinnützigen Vereinen des heilberuflichen Umfelds


Vorschläge für gemeinnützige Engagements von Kunden und Mitgliedern der apoBank sind dabei ausdrücklich erwünscht.

Ihr Antrag sollte beinhalten:

  • die Adresse:
       apoBank-Stiftung
       Richard-Oskar-Mattern-Straße 6
       40547 Düsseldorf
 
  • den Projekttitel
  • das Antragsdatum
  • Ihre Position als Antragsteller
  • die Projektbeschreibung (max. 2 Seiten)
  • den gewünschten Förderbetrag
  • den zeitlichen Rahmen zur Umsetzung des Projektes
  • bei einer Teilförderung: den Nachweis geschlossener Finanzierung (d.h. Bereitstellung der Restsumme ist von Dritten verbindlich zugesagt)
  • den Kosten- und Finanzierungsplan inklusive einer Aufstellung aller Mittel (z.B. Einnahmen, eigene, öffentliche oder weitere Mittel)
  • eine entsprechende Information, falls die Mittel auch an anderer Stelle beantragt wurden
  • Kontaktdaten und Unterschrift(en) der/des Antragsteller(s)


Bitte senden Sie Ihren Förderantrag an stiftung@apobank.de.

Ein Projektbeirat prüft bzw. priorisiert dreimal im Jahr die eingehenden Anträge anhand der Auswahlkriterien und empfiehlt dem Stiftungsvorstand Projekte zur Förderung. Bitte reichen Sie Anträge zum 15. März, 15. Juli und 15. November ein.

Projektbeirat

Der ehrenamtliche Projektbeirat setzt sich aus apoBank-Mitgliedern, Humanmedizinern, Zahnmedizinern, Tierärzten, Apothekern sowie Bankmitarbeitern zusammen. Sie prüfen die Anträge und empfehlen Projekte zur Förderung.

Die Beiräte werden vom Stiftungsvorstand berufen.  

Der Beirat tritt dreimal jährlich zusammen. Er prüft bzw. priorisiert die eingehenden Anträge anhand der Förderkriterien und empfiehlt dem Stiftungsvorstand Projekte zur Förderung.

Dem Projektbeirat der apoBank-Stiftung gehören an:

Dr. Martina Wenker
Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen

Dr. Andreas Kiefer
Präsident der Bundesapothekerkammer

Prof. Dr. Theodor Mantel
Ehemaliger Präsident der Bundestierärztekammer

Prof. Dr. Dietmar Oesterreich
Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer

Peter Schlögell
Bereichsleiter Standesorganisationen der apoBank

Daniel Zehnich
Bereichsleiter Gesundheitsmärkte und -politik der apoBank

Mitglieder des Projektbeirats sind nicht antragsberechtigt.
Insofern sie sich in privaten oder beruflichen Zusammenhängen für einen Antragsteller engagieren, wirken sie an der Begutachtung seiner Projekte nicht mit.

Wir beantworten Ihre Fragen um Ihre Projekte und deren Beantragung.

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Vielen Dank.

Wir haben Ihre Nachricht erhalten.
Möchten Sie die apoBank-Stiftung mit einer Spende unterstützen? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail an stiftung@apobank.de.

Wie können wir Ihnen helfen?

+49 2115998 0
Hotline Kundenservice | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr
+49 116 116
Hotline Kartensperre 116 116
+49 2115998 8000
Hotline eBanking | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr
+49 2115998 5000
Hotline Kontoservice | Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 9-16 Uhr

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.