Hinweise auf Verstöße

Als Vertrauensbank der Heilberufe wendet sich die apoBank entschieden gegen jedes ihre Reputation gefährdende Fehlverhalten. Als eine wesentliche Maßnahme zum Erhalt und zur Stärkung ihrer Reputation hat die apoBank ein Hinweisgebersystem in Form eines Ombudsmanns (Vertrauensanwalts) für ihre Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner eingerichtet.

Als Ombudsmann berufen wurde Rechtsanwalt Dr. Rainer Buchert in Frankfurt am Main.  

Wenn Sie konkrete Hinweise auf strafbare Handlungen (z. B. Betrugsdelikte) oder Verstöße gegen das Geldwäschegesetz (GwG), das Kreditwesengesetz (KWG) oder das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) oder aufgrund des KWG oder des KAGB erlassener Rechtsverordnungen oder auf Verstöße gegen das Qualified Intermediary (QI) Agreement, gegen den Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) oder den Common Reporting Standard (CRS) innerhalb der apoBank haben, können Sie diese, unter strenger Wahrung der Vertraulichkeit, an den Ombudsmann (Vertrauensanwalt) melden. Nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung berichtet er dem Compliance-Verantwortlichen der apoBank, ohne Ihre Identi­tät preiszugeben. Kosten entstehen Ihnen nicht.

Sie erreichen Herrn Dr. Rainer Buchert und seine Vertreterin Frau Dr. Caroline Jacob wie folgt:

Kanzlei Dr. Buchert & Partner
Rechtsanwalt Dr. Rainer Buchert / Rechtsanwältin Dr. Caroline Jacob
Bleidenstraße 1
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: kanzlei@dr-buchert.de
Telefon +49 69 71033330 oder +49 6105 921355

 

Wichtig:

Das Hinweisgebersystem dient ausschließlich dazu, um auf eine mutmaßliche Straftat oder eine vergleichbare schwere Unregelmäßigkeit in der apoBank aufmerksam zu machen.

Bei Beschwerden zu Bank-, Wertpapier- und Versicherungsdienstleistungen finden Sie hier Kontaktmöglichkeiten. Weitere Kontaktmöglichkeiten für Anregungen & Kritik finden Sie hier.