Rüruprente/ Basisrente

Altersvorsorge erhöhen und Steuerlast mindern

Als niedergelassener Arzt oder Apotheker sollten Sie die steuerlichen Vorteile einer zusätzlichen Rentenversicherung nutzen. Idealerweise mit einer Versicherungsform, bei der Sie als Selbständiger in der Einzahlphase möglichst hohe Beträge abschreiben können.

Wir kennen die aktuellen gesetzlichen Anforderungen sowie die Unterschiede zu anderen Vorsorgemöglichkeiten genau und unterstützen Sie dabei, durch den Aufbau einer lebenslangen Rente eine sichere und hochflexible Altersvorsorge aufzubauen.

Sicherheit und Steuervorteile durch zusätzliche Altersabsicherung

Mit dem richtigen Vorsorgekonzept und der passenden Versicherungsform können Sie die steuerlichen Höchstgrenzen vollständig ausnutzen. Zudem bieten wir Ihnen Spezialtarife an, die nur Sie als Heilberufler in Anspruch nehmen können.

Die Vorteile der so genannten Basisrente sichern

Als Grundlage für die so genannte Basisrente oder auch Rürup-Rente sind unterschiedliche Versicherungsformen möglich: die Renten berufsständischer Versorgungswerke, die gesetzliche Rentenversicherung oder die privaten Leibrenten. Die Vorteile der Basisrente gelten grundsätzlich:

 

  • Flexible Beitragszahlung durch Zuzahlung möglich
  • Steuerlich absetzbar: sukzessives Anheben des steuerfreien Anteils der Einzahlung, steigende Besteuerung der Auszahlung
  • Insolvenzsicher in der Ansparphase
  • Förderung ist unabhängig vom beruflichen Status (angestellt oder selbständig)
Die Basisrente im Überblick: Die Basisrente in Zahlen:
Besondere Sicherheit: kein Zugriff während der Ansparphase – auch nicht durch den Staat oder eventuelle Gläubiger Seit 01.01.2005: 50 % Besteuerung der Renten bzw. Bestandsrenten.
Keine Auszahlung vor dem 62. Lebensjahr Bis zum Jahr 2020 jährliche Erhöhung der Besteuerung um 2 % (aktuell 72%), danach bis zum Jahr 2040 jährliche Erhöhung um 1 %, bis eine Besteuerung von 100 % erreicht ist.
Renten sind nicht übertragbar, beleihbar, veräußerbar, vererbbar und kapitalisierbar (Ausnahme: pfändbar für den über der Pfändungsgrenze liegenden Anteil)

Seit dem 01.01.2005 werden im Gegenzug die Aufwendungen hierzu in Höhe von aktuell 82% des Höchstbetrags (22.767 Euro bei Ledigen/ 45.534 Euro bei Verheirateten) von der Einkommensteuer freigestellt.

*Stand: 01.01.2016

  Bis zum Jahr 2025 steigen die steuerfreien Aufwendungen jährlich um 2 bis 100 % des o.g. Höchstbeitrags erreicht sind

DocInvest – mehr Flexibilität bei der privaten Altersvorsorge

Noch mehr Möglichkeiten bieten wir Ihnen mit unserem DocInvest Altersvorsorgekonzept. Dabei stehen folgende Leistungen zur Auswahl:

 

  • Wahl zwischen FRV, Garantie oder Mischformen
  • Nur Rentenleistung möglich
  • Absenkbare Anfangsbeiträge
  • Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ) bei Bedarf
  • Todesfallschutz kann erhöht werden

Profitieren Sie von einer umfassenden Prüfung:

Die umfangreiche Thematik sowie die sorgfältige Beachtung der steuerlichen Besonderheiten und Auswirkungen machen eine sorgfältige Prüfung durch einen Experten notwendig.