Pflegeversicherung für Ärzte, Zahnärzte und Apotheker

Pflegebedürftigkeit ist keine Frage des Alters, auch junge Menschen kann es treffen – beispielsweise durch einen Unfall. Etwa jede zweite Frau und jeder dritte Mann wird zum Pflegefall. Hiervon ist immer die gesamte Familie betroffen – auch finanziell. Eine Absicherung für den Pflegefall ist daher jetzt und insbesondere für die Zukunft wichtig und sollte wesentlicher Bestandteil einer jeden Altersvorsorge sein.

Sind Sie für den Fall der Pflegebedürftigkeit finanziell abgesichert?

Kosten der Pflegebedürftigkeit absichern

Der Staat kann die Kosten im Pflegefall heute nicht mehr alleine finanzieren. Die Gesetzliche Pflegeversicherung ist allenfalls eine „Teilkasko“-Absicherung. Je nach Versorgungsart und Pflegestufe fehlen bei professioneller Pflege durchschnittlich zwischen 400 und 1.900 Euro monatlich – die dann privat zu finanzieren sind!

3 Möglichkeiten

für Ihren persönlichen Einkommens- und Vermögensschutz.

Pflege-Förder-BahrPflegekonzeptLeistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung
Klicken Sie hier

Die 'Gesetzliche Pflegeversicherung' bietet eine Grundversorgung, die zur individuellen Einkommens- und Vermögensabsicherung mit dem staatlich geförderten 'Pflege FörderBahr' und dem 'Pflegekonzept' ergänzt werden können.  

Unverbindliche Beratung zur Pflegeversicherung

Nutzen Sie unsere unverbindliche Beratung zur Pflegeversicherung. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der R + V, informieren wir Sie über die verschiedenen Leistungen und darüber, welche für Sie relevant sind.