FAQs zum Online-Banking

Sie fragen, wir antworten

Allgemeines zum Online-Banking

Wann ist das Online-Banking verfügbar?

Unser Online-Banking steht Ihnen rund um die Uhr an allen Tagen der Woche zur Verfügung.

Wann werden Online-Banking-Aufträge gebucht?

Eine taggleiche Ausführung und Weiterleitung Ihrer Aufträge via Online-Banking gewährleisten wir bei Einreichung bis zu folgenden Zeiten:

Überweisungsaufträge bis: 15:30 Uhr an Geschäftstagen der Bank*

Wichtig! Sofern wir nach den o.g. Zeiten Aufträge ohne festes Ausführungsdatum erhalten, gehen diese in die Buchung, ohne dass wir ein Obligo für die taggleiche Ausführung übernehmen.

Tipp: Sofern Sie Aufträge erteilen möchten, die erst am Folgetag oder später ausgeführt werden sollen, versehen Sie diese bitte immer mit einem Ausführungstermin.

*Gilt für Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) in Euro oder in anderen EWR-Währungen sowie SEPA-Überweisungsaufträge (EWR-Staaten sowie Monaco, San Marino und Schweiz)
Für Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung) sowie Überweisungen in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten) gilt 12:00 Uhr.

Was ist FinTS oder HBCI?

FinTS (Financial Transaction Services) ist der Nachfolger von HBCI (Homebanking Computer Interface) und ist eine vom Zentralen Kreditausschuss der Deutschen Banken geschaffene Möglichkeit, über das Internet Bankgeschäfte zwischen Kunde und Bank zu erledigen. Weitere Informationen über FinTS finden Sie unter www.fints.de.

TAN-App

Was bedeutet TAN?

Beim PushTAN-Verfahren erhalten Sie die TAN, die für eine Transaktion (z.B. Überweisung) notwendig ist, direkt verschlüsselt innerhalb der TAN-App auf Ihr Mobiltelefon.

Wenn Sie die TAN-App  nutzen, übersenden wir Ihnen für jede Transaktion eine neue Push-Mitteilung. Nur mit dieser TAN kann die Transaktion bestätigt werden. Die Push-Mitteilung in der App enthält neben der TAN auch wesentliche Auftragsdaten zur Kontrolle.

Muss ich das TAN-App-Verfahren nutzen?

Das TAN-App-Verfahren ist das Standardsicherheitsverfahren der apoBank. Alternativ oder zusätzlich können Sie auch das smartTAN optic-Verfahren verwenden. Für Poweruser bieten wir zusätzlich die elektronische Signatur mit der apoSignaturCard oder HBCI-Sicherheitsdatei.

Welche Kosten fallen bei Nutzung der TAN-App an?

Es werden keine Gebühren berechnet. Beachten Sie jedoch die Vertragsbedingungen Ihres Mobilfunkanbieters bezüglich eventueller Kosten für den Download der App.

Wie kann ich das TAN-App-Verfahren nutzen?

Wenn Sie das TAN-App-Verfahren nutzen möchten, laden Sie ganz einfach die TAN-App aus dem App Store (iOS) oder dem Play Store (Android) herunter. Durch die Anmeldung starten Sie den automatischen Freischaltprozess.

Sie erhalten im Anschluss Ihre Freischalt-PIN per Post. Sobald das TAN-Verfahren für Sie aktiviert ist, erhalten Sie eine Aktiierungsbestätigung innerhalb der App. Danach steht Ihnen das TAN-Verfahren zur Verfügung.

Kann ich die TAN-App auf mehreren Geräten nutzen?

Aus Sicherheitsgründen ist die TAN-App immer nur auf einem Gerät freigeschaltet.

Sie können den Zugang über die Einstellung Rufnummernmigration auf ein anderes Gerät übertragen. Dafür muss die App lediglich auf dem neuen Gerät installiert sein. Bei Einrichtung des neuen Zugangs wählen Sie den Schritt Rufnummernmigration.

Der Zugang wird sofort übertragen und kann vollumfänglich genutzt werden. Der Zugang auf dem alten Gerät wird automatisch gesperrt.

Wie lange ist eine TAN gültig?

Eine versendete TAN ist aus Sicherheitsgründen nur für die aktive Online-Banking-Sitzung gültig. Wenn die TAN nicht während dieses Zeitraums zur Bestätigung der Transaktion genutzt wird, muss eine neue TAN angefordert werden.

Ist es möglich, mit demselben Mobiltelefon Online-Banking zu nutzen und die TAN zu empfangen?

Ja! - Durch die doppelte Zugriffssicherung und die verschlüsselte Übertragung können Aufträge auf demselben Gerät aufgegeben und mittels TAN feigegeben werden.

Kann ich auch mehrere Sicherheitsverfahren parallel nutzen?

Die verschiedenen Sicherheitsverfahren können Sie parallel nutzen. Bei jeder neuen Transaktion können Sie sich für ein Sicherheitsverfahren entscheiden. Wenn Sie eine Finanzsoftware (z.B. StarMoney apoEdition) nutzen, müssen Sie das gewünschte TAN-Verfahren im jeweiligen Konto umstellen. Die Einstellung gilt dann für alle folgenden Aufträge an die apoBank.

Kann ich die TAN-App auch für Online-Banking mit StarMoney apoEdition nutzen?

Das PushTAN-Verfahren wird von aktuellen Finanzprogrammen unterstützt.

Schaubilder und Anleitungen finden Sie unter "Konto in StarMoney auf das TAN-Verfahren umstellen"

Online-Filiale der apoBank

Was brauche ich für die Nutzung der Online-Filiale der apoBank?
  • Für die Nutzung der Online-Filiale benötigen Sie ein handelsübliches und modernes Betriebssystem, einen modernen Browser sowie einen Zugang zum Internet. Wir empfehlen unseren sicheren Browser apoProtect.
  • Zum Login benötigen Sie Ihre apoKennung / Alias sowie Ihre PIN, außerdem Ihr gewähltes Sicherheitsverfahren z.B. mobileTAN für Ihr Handy.
Kann ich Wertpapiere über das Internet handeln?

Sie können sich in der Online-Filiale und mit StarMoney apoEdition Ihre Depotpositionen anzeigen lassen. Wertpapierorder (apoBrokerage) ist nur über die Online-Filiale möglich. Der Handel von Wertpapieren setzt einen separaten Vertrag (apoBrokerage-Vertrag) voraus, den Sie über Ihre kontoführende Filiale erhalten.

StarMoney

Wo erhalte ich Hilfe und Support zu StarMoney?

Für Fragen rund um das Thema Online-Banking haben wir eine Liste der Ansprechpartner für Sie zusammengestellt.

Welche Bedeutung hat nach Auftragsversand die Meldung: "Teilweise liegen Warnungen/Hinweise vor"?

Betrachten Sie diese Meldung als eine Art „Überschrift“. Sind in den nächsten Zeilen keine konkreten Warnungen oder Hinweise aufgeführt, können Sie die Meldung ignorieren. Die Meldung erscheint bei jedem Konto, für das gerade ein Auftrag bearbeitet wurde.

Hintergrund: Bei jeder Kommunikation zwischen StarMoney und dem Banksystem wird u.a. übertragen, welche Sicherheitsverfahren (z.B. mobileTAN) für das jeweilige Konto möglich sind. StarMoney dokumentiert dies als „Hinweis“ mit der o.g. Meldung, ohne jedoch einen weiteren Text anzuzeigen. Im Sendeprotokoll sind alle Details enthalten.

Wie bekomme ich die vollständigen Daten von ein alter Version in die neue StarMoney apoEdition?

Die Daten werden automatisch übernommen. Wichtig und zu beachten:

  • Beide Installationen müssen auf dem selben PC erfolgen.
  • Das alte StarMoney-System muss während der Neuinstallation geschlossen sein.
  • Von der Business Version kann die Datenbank nicht in die "normale" Version übernommen werden, - nur umgekehrt.

In der neuen Version melden Sie sich dann mit Ihrem gewohnten Benutzernamen und Passwort an.

Wie installiere ich das StarMoney 11 Update auf einem anderen Rechner?

Bitte führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Installieren Sie auf dem neuen Rechner das StarMoney 11 und schließen dann wieder
  2. Auf dem alten Rechner gehen Sie mit dem Windows-Explorer (Computer) in das Verzeichnis C:/ ProgramData/Starmoneyxx/profil/document.
  3. Dort sichern Sie alle Dateien mit dem gewünschten Benutzernamen und den Datei-Endungen *.json, *.sdy und *.sda auf einem Datenträger, den Sie auch auf dem neuen Rechner verwenden können (z.B. USB-Stick).
  4. Kopieren Sie auf dem neuen Rechner bei geschlossenem StarMoney die Datenbank-Dateien in das Verzeichnis C:/ ProgramData/Starmoney11/profil/document vom USB-Stick.
  5. Starten Sie StarMoney und klicken Sie auf die Schaltfläche [Benutzer übernehmen].
  6. Wählen Sie die Datenbank mit dem gewünschten Benutzernamen und der Endung .sdy aus und öffnen Sie sie.

Anschließend geben Sie in StarMoney das dazugehörige bekannte Passwort ein.

Welche Systemvoraussetzungen gelten für StarMoney 11 apoEdition?
  • Microsoft Internet Explorer (aktuellste Version)
  • Microsoft .NET-Framework (ab 4.0)
  • PDF Reader
  • IBM-kompatibler PC ab Pentium 4
  • Windows 7*, Windows 8* / 8.1*, 10*, Windows Server 2008 R2*, Windows Server 2012*, Windows Server 2016*: mind. 2 GB RAM  (* inkl. aktuellem ServicePack)
  • Mind. 900 MB freier Festplattenspeicher
  • Empfohlene Mindestauflösung: 1.280 x 1.024
Ist ein Update-Kauf von StarMoney 9.0 auf StarMoney 11 apoEdition zulässig?

Diese Möglichkeit gibt es noch bis zum 30.09.2017. Danach ist der Kauf einer Vollversion notwendig. Die Datenübernahme geht in beiden Fällen.

Kann die StarMoney 11 apoEdition auf einen Mac-Rechner installiert werden?

Nein, dies ist eine reine Windows-Version, siehe Systemvoraussetzungen. Eine Version für Mac und den Support dazu erhalten Sie ausschließlich über den Hersteller auf www.starmoney.de.

Banking mit einer anderen Finanzsoftware

Wo erhalte ich Hilfe und Support für eine andere Finanzsoftware?

Hilfe und Support für eine andere Finanzsoftware erhalten Sie beim jeweiligen Software-Hersteller.

Was ist als Bankleitzahl einzustellen?

Das Online-Banking mit einer Finanzsoftware ist ausschließlich mit der zentralen apoBank Bankleitzahl 30060601 möglich. Die Information zur BIC lautet: BIC DAAEDEDDXXX

Siehe auch unter HBCI-Kommunikationsdaten

Was ist als Kundenkennung / apoKennung einzustellen?

Kundenkennung = apoKennung Ihrer Person; alternativ ist der Alias möglich.

Siehe auch unter HBCI-Kommunikationsdaten

Welche HBCI-/FinTS-Versionen werden unterstützt?
  • HBCI 2.2 PIN/TAN
  • FinTS 3.0 PIN/TAN (sog. HBCI+)
  • FinTS 4.0 PIN/TAN