Verwahrstellenleistungen

Verwaltung von Direktanlagen und Sondervermögen

Wir bieten unseren institutionellen Anlegern Verwahrstellendienstleistungen für Wertpapierdirektanlagen und Sondervermögen an. Mit vielen berufsständischen Versorgungswerken verbinden uns über 30-jährige Geschäftsbeziehungen. Diese Erfahrung bietet uns einen ausgezeichneten Vorsprung an Wissen um die Bedürfnisse von Vorsorgeeinrichtungen.

Referenzen, die für sich sprechen

Seit 1979 sind wir als Verwahrstelle tätig. Unsere Mandate umfassen heute 100 Sondervermögen, zu denen Einzelspezialfonds wie auch eine Vielzahl von Masterfonds-Mandaten und Publikumsfonds zählen. Im Verwahrstellenmarkt sind wir die Alternative zu Großanbietern und Massengeschäft.

Wir bieten Ihnen hohe technische Leistungsfähigkeit in Verbindung mit einer individuellen, persönlichen Betreuung. Feste Ansprechpartner mit umfassendem Wissen über das Fondsmandat und den Bedarf des Anlegers sind bei uns selbstverständlich und die beste Basis für die Geschäftsbeziehung – sozusagen die Pflicht. Die Kür besteht heute und künftig mehr denn je darin, im Dialog mit dem Anleger maßgeschneiderte Lösungen für Strategie, Umsetzung, Kontrolle und Reporting zu entwickeln, die das Kapitalanlagegeschäft für die Entscheidungsträger in allen Marktphasen transparent und jederzeit beherrschbar machen.

National und international erfolgreich

Wir betreuen heute Sondervermögen von vierzehn erfolgreichen Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) und arbeiten mit einer wachsenden Anzahl nationaler und internationaler Assetmanager zusammen. Das Geschäftsmodell unserer „multi-KVG-fähigen“ Verwahrstellendienstleistungen bietet unseren Anlegern ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Wahl weiterer Geschäftspartner.

Unsere Verwahrstellendienstleistungen:

  • Fondsbuchhaltung mittels SimCorp Dimension (SCD)
  • Bewertung liquider und nicht liquider Instrumente inkl. erforderlicher Kursversorgung
  • Validierung aller von Kapitalanlagegesellschaften gelieferten Kurse
  • Anlagegrenzprüfung gemäß Kapitalanalagegesetzbuch (KAGB)
  • Automatisierte Prüfung gemäß Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) und KAGB