apoBank erhält Gütesiegel vom Deutschen Kundeninstitut

Düsseldorf, 19.05.2014

Das Deutsche Kundeninstitut hat in den letzten Monaten im Auftrag der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) einen Qualitäts- und Konkurrenztest durchgeführt. Getestet wurden Service- und Beratungsleistungen für Studenten der akademischen Heilberufe und die Vermögensberatung akademischer Heilberufler. Die Bank erreichte überall die Note "sehr gut" und lag damit weit vor den Wettbewerbern.

Bei diesem Test wurden Angebote und Beratungsleistungen für Studenten der akademischen Heil­berufe sowie die Vermögensberatung für akademische Heilberufler in einigen Filialen der apoBank und bei vergleichbaren Mitbewerbern unabhängig und anonym anhand eines Mystery Shoppings getestet. Ziel war es, jeweils zu überprüfen, ob die Angebots- und Beratungsperformance dem Anspruch der apoBank‐spezifischen Kundengruppe gerecht wird und wo sich die Bank im Feld der relevanten Wettbewerber einordnen lässt. "Die Gütesiegel für unsere Beratungsleistungen und Serviceangebote belegen eindrucksvoll, dass wir mit unserer zielgruppenspezifischen Kundenbetreu­ung optimal auf die Bedürfnisse der Heilberufler eingehen", so Harald Felzen, Vertriebsvorstand Privatkunden der apoBank.

Service und Beratung von Studenten der akademischen Heilberufe

In der Studentenberatung erreichte die Bank beim Kriterium Beratung die Note "sehr gut", wohin­gegen die Leistung der Mitbewerber insgesamt nur "ausreichend" war. Messkriterien für die Beratung waren hierbei die Evaluation der Kundensituation, das Leistungsangebot für Studierende, die Beraterkompetenz sowie die formale Qualität des Beratungsgesprächs. Beim Service schnitt die apoBank ebenfalls "sehr gut" ab. Im Fokus dieses Tests stand die Informations- und Servicequalität der Anbieter via Telefon und E-Mail.

Vermögensberatung von akademischen Heilberuflern

Hier zeigen die Testergebnisse, dass die apoBank sowohl bei der Beratung als auch beim Image überzeugen kann. Im Gesamtergebnis erreichte die apoBank die Note "sehr gut". Sie lag auch bei dieser Kundengruppe deutlich vor den Wettbewerbern, die insgesamt mit "befriedigend" bewertet wurden. Geprüft wurde auch hier, wie gut die Banken die Kundensituation evaluieren und welche fachliche sowie formale Beratungsqualität geboten wird.

Methodik

Das Deutsche Kundeninstitut untersuchte die Beratungs- und Servicequalität auf wissenschaftlicher Basis mit dem Maßstab der Kundenzufriedenheit. Das Testdesign wurde von der wirtschaftswissen­schaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität entwickelt. Das Deutsche Kundeninstitut testet insbesondere für den Finanzen Verlag (Euro, Euro am Sonntag und Börse-Online) als auch für die Verlagsgruppe Handelsblatt (Handelsblatt und Wirtschaftswoche) regelmäßig zu unterschiedlichsten Themen Anbieter aus dem Finanzbereich.