Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht der apoBank zum 30.06.2007

apoBank hält an ambitionierten Zielen für 2007 fest

Düsseldorf, 16.08.2007

Mit der Einführung des Transparenzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes (TUG) wurde u.a. das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) angepasst. Dies bringt es mit sich, dass unsere Bank in diesem Jahr erstmals zur Veröffentlichung eines Halbjahresfinanzberichts verpflichtet ist.

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat heute ihren Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2007 veröffentlicht. Der Bericht wurde einer prüferischen Durchsicht durch unsere Prüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft unterzogen und geht im Zwischenlagebericht auch auf aktuelle Entwicklungen ein.

Die apoBank konnte im ersten Halbjahr 2007 nahtlos an die erfolgreiche Entwicklung des Geschäftsjahrs 2006 anknüpfen. Die Ertragskomponenten liegen zum 30. Juni 2007 über den Planansätzen; der Verwaltungsaufwand bewegt sich im vorgesehenen Rahmen. Vor diesem Hintergrund übertrifft der Jahresüberschuss per 30. Juni 2007 den anteiligen Vorjahreswert.

Mit Blick auf die positive Entwicklung in den ersten sechs Monaten und auf die erwarteten Aussichten für die zweite Jahreshälfte sind wir zuversichtlich, die für 2007 gesteckten ambitionierten Ziele zu erreichen. Im Provisionsbereich gehen wir davon aus, dass die Bank weiterhin von einem erfreulichen Anstieg im klassischen Wertpapiergeschäft mit privaten und institutionellen Kunden profitiert. Im Zinsbereich wird die Entwicklung von der positiven, aber verlangsamten Dynamik des Darlehenswachstums und vom weiter zunehmenden Margendruck beeinflusst.

Die aktuelle US-amerikanische Subprime-Krise hat eine Verunsicherung der Kapitalmärkte und deren Marktteilnehmer ausgelöst. Die apoBank investiert aufgrund ihrer traditionell konservativen Risikopolitik grundsätzlich in Wertpapiere von hoher Qualität und guter Bonität. Sie agiert prinzipiell als Buy-and-Hold-Investor, d. h. die Wertpapiere werden in der Regel bis zur Fälligkeit gehalten. Durch die aktuellen Marktturbulenzen ergeben sich Marktpreisänderungen auch für die durch die apoBank gehaltenen Papiere, die aus heutiger Sicht im Wesentlichen als vorübergehend einzustufen sind und gegebenenfalls ohne Weiteres ausgeglichen werden könnten.

Die geplanten Eckdaten für das Jahr 2007 bleiben damit aus heutiger Sicht unverändert:

  • Zuwachs Teilbetriebsergebnis vor Risikovorsorge: rd. 10 %
  • Aufwandsrentabilität: rd. 55 %
  • Eigenkapitalrendite: rd. 15 %
  • Kernkapitalquote: rd. 10 %


Den vollständigen Halbjahresfinanzbericht der apoBank zum 30. Juni 2007 finden Sie auf unseren Investor Relations-Seiten im Internet unter www.apobank.de/ir