Moody’s hebt Ausblick der apoBank auf "stabil"

03.12.2013

Bestätigung der positiven Geschäftsentwicklung

Mit Blick auf die positive Geschäftsentwicklung der apoBank hat die Ratingagentur Moody’s heute den Ausblick von negativ auf stabil angehoben. Das Langfristrating von A2 wurde bestätigt.

Gleichzeitig hat die Agentur das standalone Finanzkraftrating der apoBank von D auf D+ angehoben. Im Einklang mit der Ratingmethodik verbesserten sich auch die Ratings der Nachrangpapiere und der Stillen Beteiligungen um jeweils einen Notch auf Baa1 bzw. Baa3.

Moody’s begründet die Ratingaktion damit, dass die apoBank ihre Kernprofitabilität spürbar gestärkt, risikoreiche Aktiva abgebaut und damit einhergehend die Kapitalquoten deutlich verbessert habe.

Die günstige Ergebnisentwicklung mache die Bank widerstandsfähiger und erlaube es ihr, intern mehr Kapital zu bilden. Positiv wirkte sich hierbei auch der Abbau des Teilportfolios strukturierter Wertpapiere aus.

Die neuen Ratings:

(Langfrist) Senior Debt und Depositen: A2
Kurzfrist: Prime 1
Standalone BFSR / BCA: angehoben auf D+ / ba1
Subordinated Debt: angehoben auf Baa1
Preferred Securities: angehoben auf Baa3 (hyb)
Ausblick: stabil