700 Mio. Euro schwer: Übergabe des Tombstones

München, 25.10.2017

NOVENTI nahm den Tombstone für den erfolgreichen Geschäftsabschluss der von der apoBank arrangierten Konsortialfinanzierung entgegen. NOVENTI ist Marktführer für Abrechnungen und Dienstleistungen bei Apotheken und weiteren Leistungserbringern. Der Ausbau der Angebote für das internationale Gesundheitswesen und insbesondere den deutschen Markt, geht mit einem stark steigenden Liquiditätsbedarf einher.

Übergabe des Tombstones
Übergabe des 700 Mio. Euro schweren Tombstone für den erfolgreichen Geschäftsabschluss: Dr. Sven Jansen, Geschäftsführung NOVENTI GmbH, Holger Wessling, Vorstand apoBank, Dr. Hermann Sommer, Geschäftsführung NOVENTI GmbH, Victor Castro, Geschäftsführung NOVENTI HealthCare GmbH und Gerhard Multerer, Leiter Firmenkunden Zentrale apoBank (v.l.)

Kapitalmarktfähigkeit inklusive

Mit einer Refinanzierungslinie über 650 Mio. Euro und einem Schuldschein über 50 Mio. Euro wurde eine sehr individuelle Lösung gefunden: Mit der Finanzierungsstruktur sichert die apoBank als Konsortialführer der NOVENTI-Gruppe die mittelfristige Wachstumsstrategie und begleitet gleichzeitig das Kapitalmarktdebut der Kundin.

Die Transaktion unterstreicht einmal mehr die Rolle der apoBank als strategischer Partner im Gesundheitsmarkt und ihre Kompetenz für kapitalmarktorientierte Finanzierungslösungen.