Vorsicht! Aktueller Hinweis zu Phishing

Aktuell sind verstärkt gefälschte Internetseiten im Umlauf, um an vertrauliche Kundendaten, z. B. Login-Informationen und Mobilfunknummern, zu kommen. Die Internetadressen im Browser dieser Seiten täuschen vor, von der apoBank zu sein (z. B. apo-banks.com).

Mit den abgegriffenen Daten kann beim Mobilfunkanbieter eine Ersatz-SIM-Karte für die Mobilfunknummer aktiviert werden. Auf diese Weise können die Betrüger Ihre SMS für das mTAN-Verfahren umleiten und somit Zahlungen von Ihrem Konto auslösen. Bitte seien Sie daher besonders aufmerksam und prüfen Sie genau, ob Sie auf der apoBank Internetseite sind. Diese erkennen Sie an der Domain: https://www.apobank.de/

Mit dem richtigen Limit sind Betrugsversuche unattraktiver und Online-Banking für Sie noch sicherer. Zu Ihrem Schutz haben wir per sofort das Online-Banking-Tageslimit aller Kunden gesenkt, die das mTAN-Verfahren nutzen. Kunden, die unsere apoTAN-App nutzen sind hiervon nicht betroffen.

Sollte Ihre Überweisung aufgrund des Tageslimits nicht ausgeführt werden, melden Sie sich bitte bei unserer Servicehotline unter +49 211 5998 8100.

1. Sicherer Umgang mit Ihrer PIN/TAN

2. Immer über apobank.de einloggen

3. Wechseln Sie zur apoTAN-App

Sicherer Umgang mit Ihrer PIN/TAN
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten (apoKennung/Alias, PIN und TAN) nur auf unserer Internetbanking-Seite eingeben. Folgen Sie keinesfalls externen Links, die Sie via E-Mail oder auf anderem Wege erhalten haben.
  • Speichern Sie Ihre PIN-Nummer nicht auf dem PC oder im Browser ab.
  • Achten Sie auf die geheime Eingabe Ihrer Zugangs- und Transaktionsdaten.
  • Gleichen Sie unbedingt Ihre Auftragsdaten mit den Ihnen angezeigten Auftragsinhalten ab, sowohl im SMS-Text zur mobile TAN, im Display des Kartenlesers bei Einsatz von smartTAN oder elektronischer Signatur (HBCI), oder in der TAN-App.
Immer über apobank.de einloggen

Aktuell sind verstärkt gefälschte Internetseiten im Umlauf, um an vertrauliche Kundendaten, z. B. Login-Informationen, zu kommen. Die Internetadressen im Browser dieser Seiten (s. Beispiel im Bild unten) täuschen vor, von der apoBank zu sein (z. B. apo-banks.com).

 

  • Rufen Sie über das Schloss-Symbol im Browser unsere Informationen zum Sicherheitszertifikat auf. So testen Sie, ob Sie sich wirklich auf der Originalseite der apoBank befinden.
  • Benutzen Sie unbedingt einen aktuellen, leistungsfähigen Virenscanner und eine Firewall.
  • Aktualisieren Sie regelmäßig Ihr Betriebssystem, den Internetbrowser, das E-Mail-Programm und andere Standardanwendungen. Sie sind  bevorzugte Angriffsziele für Viren und Trojaner.
  • Öffnen Sie nur Anhänge aus E-Mails, die zuvor von einem Virenscanner geprüft wurden. Auch die E-Mails bekannter Absender können Anhänge, Viren und Trojaner enthalten.
  • Laden Sie keine Software von zweifelhaften Internetanbietern herunter.
Wechseln Sie zur apoTAN-App

Nutzen Sie jetzt für Ihren optimalen Schutz beim Online-Banking die apoTAN-App. Mit dem push-basierten TAN-Verfahren empfangen Sie Ihre TAN (Transaktionsnummern) sicher und bequem auf Ihrem Smartphone oder Tablet.

  • Transaktionsnummer jederzeit sicher empfangen
  • Besondere Sicherheit durch einen zusätzlichen Passwortschutz in der App
  • Optional Login mit Fingerprint und Face-ID*
  • App erhältlich für Smartphone und Tablet
  • Kostenfrei

*Nur unter iOS ab iPhone X bzw. iPad Pro 3.