FAQs zum Online-Banking

Sie fragen, wir antworten

Allgemeines zum Online-Banking

Wann ist das Online-Banking verfügbar?

Unser Online-Banking steht Ihnen rund um die Uhr an allen Tagen der Woche zur Verfügung.

Wann werden Online-Banking-Aufträge gebucht?

Eine taggleiche Ausführung und Weiterleitung Ihrer Aufträge via Online-Banking gewährleisten wir bei Einreichung bis zu folgenden Zeiten:

Überweisungsaufträge bis: 15:30 Uhr an Geschäftstagen der Bank*

Wichtig! Sofern wir nach den o.g. Zeiten Aufträge ohne festes Ausführungsdatum erhalten, gehen diese in die Buchung, ohne dass wir ein Obligo für die taggleiche Ausführung übernehmen.

Tipp: Sofern Sie Aufträge erteilen möchten, die erst am Folgetag oder später ausgeführt werden sollen, versehen Sie diese bitte immer mit einem Ausführungstermin.

*Gilt für Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) in Euro oder in anderen EWR-Währungen sowie SEPA-Überweisungsaufträge (EWR-Staaten sowie Monaco, San Marino und Schweiz)
Für Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung) sowie Überweisungen in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten) gilt 12:00 Uhr.

Was ist FinTS oder HBCI?

FinTS (Financial Transaction Services) ist der Nachfolger von HBCI (Homebanking Computer Interface) und ist eine vom Zentralen Kreditausschuss der Deutschen Banken geschaffene Möglichkeit, über das Internet Bankgeschäfte zwischen Kunde und Bank zu erledigen. Weitere Informationen über FinTS finden Sie unter www.fints.de.

mobileTAN

Was bedeutet mobileTAN?

Bei dem mobileTAN-Verfahren erhalten Sie die TAN, die für eine Transaktion (z.B. Überweisung) notwendig ist, per SMS auf Ihr Mobiltelefon.

Wenn Sie das mobileTAN-Verfahren nutzen, übersenden wir Ihnen für jede Transaktion eine neue mobileTAN. Nur mit dieser TAN kann die Transaktion bestätigt werden. Die SMS enthält neben der TAN auch wesentliche Auftragsdaten zur Kontrolle.

Muss ich das mobileTAN-Verfahren nutzen?

Das mobileTAN-Verfahren ist das Standardsicherheitsverfahren der apoBank. Alternativ oder zusätzlich können Sie auch das smartTAN optic-Verfahren verwenden. Für Poweruser bieten wir zusätzlich die elektronische Signatur mit der apoBankcard HBCI oder HBCI-Sicherheitsdatei.

Welche Kosten fallen bei Nutzung der mobileTAN an?

Kosten entstehen pro versandter SMS gemäß unserem Preis- und Leistungsverzeichnis. Für administrative SMS (z.B. Aktivierungsbestätigung, PIN-Änderung) werden keine Gebühren berechnet. Eine Grundgebühr wird nicht erhoben.

Wie kann ich das mobileTAN-Verfahren nutzen?

Wenn Sie das mobileTAN-Verfahren nutzen möchten, setzen Sie sich bitte mit Ihrer kontoführenden Filiale in Verbindung. Wir senden Ihnen dann umgehend die notwendigen Unterlagen zu.

Sobald das mobileTAN-Verfahren für Sie aktiviert ist, erhalten Sie eine Aktivierungsbestätigungs-SMS. Danach steht Ihnen das mobileTAN-Verfahren zur Verfügung.

Kann ich mehrere Mobiltelefonnummern für das mobileTAN-Verfahren verwenden?

Jeder Kunde kann per schriftlichem Auftrag eine zweite Rufnummer hinterlegen. Der Wechsel zwischen den Rufnummern kann online beauftragt werden. Es gibt nur eine aktive Nummer!

Wie ändere oder lösche ich meine hinterlegten Mobiltelefonnummern?

Wenn Sie die hinterlegten Mobiltelefonnummern ändern oder löschen möchten, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Filiale in Verbindung.

Wie lange ist eine mobileTAN gültig?

Eine versendete mobileTAN ist aus Sicherheitsgründen nur etwa 5 Minuten gültig. Wenn die mobileTAN nicht während dieses Zeitraums zur Bestätigung der Transaktion genutzt wird, muss eine neue mobileTAN angefordert werden.

Ist es möglich, mit demselben Mobiltelefon Online-Banking zu nutzen und die mobileTAN zu empfangen?

Das Mobiltelefon, das zum Empfang der mobileTAN verwendet wird, darf aus Sicherheitsgründen nicht gleichzeitig für das Online-Banking verwendet werden (Bsp.: IPhone und SmartPhones).

Es kann auch kein anderes Mobiltelefon für den Empfang oder TAN genutzt werden.

Kann ich auch mehrere Sicherheitsverfahren parallel nutzen?

Die verschiedenen Sicherheitsverfahren können Sie parallel nutzen. Bei jeder neuen Transaktion können Sie sich für ein Sicherheitsverfahren entscheiden. Wenn Sie eine Finanzsoftware (z.B. StarMoney apoEdition) nutzen, müssen Sie das gewünschte TAN-Verfahren im jeweiligen Konto umstellen. Die Einstellung gilt dann für alle folgenden Aufträge an die apoBank.

Kann ich mobileTAN auch für Online-Banking mit StarMoney apoEdition nutzen?

Das mobile TAN-Verfahren wird von aktuellen Finanzprogrammen unterstützt.

Schaubilder und Anleitungen finden Sie unter "Konto in StarMoney auf mobileTAN-Verfahren umstellen"

Online-Filiale der apoBank

Was brauche ich für die Nutzung der Online-Filiale der apoBank?
  • Für die Nutzung der Online-Filiale benötigen Sie ein handelsübliches und modernes Betriebssystem, einen modernen Browser sowie einen Zugang zum Internet.
  • Zum Login benötigen Sie Ihre apoKennung / Alias sowie Ihre PIN, außerdem Ihr gewähltes Sicherheitsverfahren z.B. mobileTAN für Ihr Handy.
Kann ich Wertpapiere über das Internet handeln?

Sie können sich in der Online-Filiale und mit StarMoney apoEdition Ihre Depotpositionen anzeigen lassen. Wertpapierorder (apoBrokerage) ist nur über die Online-Filiale möglich. Der Handel von Wertpapieren setzt einen separaten Vertrag (apoBrokerage-Vertrag) voraus, den Sie über Ihre kontoführende Filiale erhalten.

StarMoney

Wo erhalte ich Hilfe und Support zu StarMoney?

Für Fragen rund um das Thema Online-Banking haben wir eine Liste der Ansprechpartner für Sie zusammengestellt.

Welche Bedeutung hat nach Auftragsversand die Meldung: "Teilweise liegen Warnungen/Hinweise vor"?

Betrachten Sie diese Meldung als eine Art „Überschrift“. Sind in den nächsten Zeilen keine konkreten Warnungen oder Hinweise aufgeführt, können Sie die Meldung ignorieren. Die Meldung erscheint bei jedem Konto, für das gerade ein Auftrag bearbeitet wurde.

Hintergrund: Bei jeder Kommunikation zwischen StarMoney und dem Banksystem wird u.a. übertragen, welche Sicherheitsverfahren (z.B. iTAN) für das jeweilige Konto möglich sind. StarMoney dokumentiert dies als „Hinweis“ mit der o.g. Meldung, ohne jedoch einen weiteren Text anzuzeigen. Im Sendeprotokoll sind alle Details enthalten.

Banking mit einer anderen Finanzsoftware

Wo erhalte ich Hilfe und Support für eine andere Finanzsoftware?

Hilfe und Support für eine andere Finanzsoftware erhalten Sie beim jeweiligen Software-Hersteller. Eine Liste der Support-Adressen und Rufnummern der gängigsten Programme haben wir für Sie hier zusammengestellt

Welche HBCI-Einstellungen muss ich in meiner Finanzsoftware vornehmen?

Die vollständige Übersicht der vorzunehmenden Einstellungen finden sie hier.

Was ist als Bankleitzahl einzustellen?

Das Online-Banking mit einer Finanzsoftware ist ausschließlich mit der zentralen apoBank Bankleitzahl 30060601 möglich.

Siehe auch unter HBCI-Kommunikationsdaten

Welche HBCI-/FinTS-Versionen werden unterstützt?
  • HBCI 2.2 PIN/TAN
  • FinTS 3.0 PIN/TAN (sog. HBCI+)
  • FinTS 4.0 PIN/TAN